Auffrischungsimpfung gegen das Corona-Virus

CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker: „Die Möglichkeit der Auffrischungsimpfung bringt unserer Gesellschaft einen großen Nutzen"

 

Rund 2,8 Millionen Bürgerinnen und Bürger erhalten in den kommenden Wochen Post: NRW- Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann informiert mit einem Schreiben über die Notwendigkeit einer Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus. Menschen ab 70 Jahren, deren letzte Corona-Schutzimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt, sind dazu aufgerufen, sich kostenlos bei ihrem Hausarzt bzw. ihrer Hausärztin ein weiteres Mal impfen zu lassen. Laut der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut (RKI) sollten ebenso Bürgerinnen und Bürger mit einer Immundefizienz sowie Personen in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt, die Möglichkeit zur Auffrischungsimpfung in Anspruch nehmen, wenn seit ihrer Grundimmunisierung bereits sechs Monate vergangen sind.
 
Die Wichtigkeit dieser Auffrischungsimpfung betont Romina Plonsker, die CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim: „Durch die Auffrischungsimpfung ermöglichen wir Personal mit direktem Patientenkontakt in Pflege- und Altenheimen und vulnerablen Personengruppen unserer Gesellschaft den größtmöglichen Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf. Grundsätzlich bleibt die Impfung gegen das Corona-Virus dabei weiterhin eine wirksame Maßnahme, um sowohl sich selbst als auch das eigene Umfeld gegen eine Infektion zu schützen. Meine Bitte an Sie lautet daher: Kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Impftermin für die Auffrischung, damit wir gemeinsam mit dem bestmöglichen Impfschutz durch die kalte Jahreszeit gehen.“

Nach oben