„Eine bärenstarke Leistung“

Die CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker und mit ihr viele Bürgerinnen und Bürger sind voll des Lobes für die Arbeit des Hürther Impfzentrums

 

„Das war eine bärenstarke Leistung. Das Impfzentrum in Hürth hat einen Impfsprint hingelegt, wie wir ihn noch nie erlebt haben. Unser Dank gilt allen, die daran mitgewirkt haben vom Aufbau über die Logistik und die Organisation bis hin zur Impfung und Nachsorge. Ohne sie wäre diese Erfolgsgeschichte des Hürther Impfzentrums nicht geschrieben worden.“ 

Ende September hat es seine Türen geschlossen. Nach Angaben des Rhein-Erft-Kreises hat das Impfzentrum seit seiner Eröffnung am 8. Februar dieses Jahres bis Ende September insgesamt rund 290.000 Impfungen gesetzt, die Zahl umfasst die Erstimpfungen, die Zeitimpfungen sowie die Auffrischungsimpfungen, die sogenannten Boosterimpfungen. 
 
„Wer hätte das vor einem Jahr um diese Zeit zu hoffen gewagt?“, fragt Romina Plonsker. „Da hatten wir noch nicht einmal einen Impfstoff und gingen in die zweite Welle. Heute sind rund 70 Prozent der Menschen im Rhein-Erft-Kreis vollständig geimpft und wir kehren vorsichtig in die Normalität zurück, zumindest mit 2G und 3G.“ 
 
Romina Plonsker macht darauf aufmerksam, dass es weiterhin ein breites Impfangebot im Kreis gibt. So sind die weiteren Impfungen nicht nur auf die Haus- und Fachärzte übergegangen, die ihrerseits seit Anfang April ebenfalls sehr erfolgreich gegen Corona impfen. Auch der Kreis halte weiterhin ein Impfangebot vor und bietet zum Beispiel in diesem Monat Oktober jeden Montag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr im ehemaligen Impfzentrum Hürth sowie jeden Freitag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Kreishaus in Bergheim eine Impfsprechstunde an. Plonsker: „Das Virus ist längst noch nicht besiegt. Deshalb lassen Sie sich impfen. Die Impfung ist der beste Schutz vor Corona!“
 

Nach oben