Dritter Stern für den Food Campus Elsdorf, zweiter Stern für Bergheimer Kraftraum-Shuttle

CDU-Landtagsabgeordnete und ZRR-Aufsichtsratsmitglied Romina Plonsker: „Die Projekte haben große Potenziale für die Region“

 

Der Food Campus Elsdorf ist ein „Zukunftsprojekt des Strukturwandels im Rheinischen Revier“. Den dritten Stern der Zukunftsagentur Rheinisches Revier (ZRR) hat dieses Zukunftsprojekt jetzt verliehen bekommen. „Das ist nicht nur eine schöne Auszeichnung“, sagt Romina Plonsker. „Vielmehr vergibt die Zukunftsagentur den dritten Stern dort, wo für das Vorhaben ein Förderzugang, beispielsweise im Rahmen eines Bundesprogramms, erfolgreich identifiziert werden konnte“.
 
Romina Plonsker ist nicht nur die für die Städte Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Frechen und Pulheim zuständige CDU-Landtagsabgeordnete. Sie sitzt auch im Aufsichtsrat der Zukunftsagentur, der die Sterne vergibt.
 
Über einen weiteren Stern in ihrem Wahlkreis kann sich darüber hinaus das Bergheimer Krafthaus-Shuttle folgen. Es gilt damit als „tragfähiges Vorhaben“, das heißt, der ZRR-Aufsichtsrat stuft es als antragsreif und förderwürdig ein. Der Kraftraum-Shuttle ist der Titel für ein Projekt der Entwicklung eines von künstlicher Intelligenz unterstützten „On-Demand-Verkehrs“.
 
Der „Food Campus Elsdorf“ hat sich auf den Weg gemacht von der Zuckerfabrik zum regionalen Forschungs- und Innovationsstandort für Bioökonomie. „Das Schöne an diesen beiden Projekten ist: Es sind Projekte aus der Region für die Region“, betont Plonsker. „Sie bauen auf bestehende Stärken auf und erschließen gleichzeitig innovative neue Felder.“
 
14 Projekte hat der ZRR-Aufsichtsrat auf seiner jüngsten Sitzung im SofortprogrammPLUS ausgezeichnet, insgesamt 19 Projekte haben jetzt den dritten (und letzten) Stern. Dies bringt sie in die Startposition, um den Projektantrag bei der zuständigen Bewilligungsbehörde einzureichen. Plonsker: „Das sind zwei zukunftsweisende Projekte, sie haben große Potenziale für die Region.“

Nach oben