Mit knapp 20 Minuten Fahrzeit von Sinnersdorf nach Weiden West eine echte Alternative zum Auto

Schnellbuslinien im Rhein-Erft-Kreis: CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker testete mit dem Pulheimer CDU-Kreistagsabgeordneten Holger Veit, den beiden Sinnersdorfer CDU-Stadträten Sebastian Nellessen und Marc Kuijpers sowie dem Geschäftsführer der REVG

Romina Plonsker (r.) mit Walter Reinarz, Marc Kuijpers, Sebastian Nellessen und Holger Veit (v.l.n.r.) im SB 91 Romina Plonsker (r.) mit Walter Reinarz, Marc Kuijpers, Sebastian Nellessen und Holger Veit (v.l.n.r.) im SB 91
 

„Das ist eine echt attraktive Verbesserung“, freut sich Romina Plonsker. „Kostenloses WLAN, USB-Anschlüsse, und das Wichtigste: Man ist flott unterwegs.“ Was die CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim so begeistert, sind die neuen Schnellbuslinien durch den Rhein-Erft-Kreis. Zusammen mit dem Geschäftsführer der Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft (REVG), Walter Reinarz, dem Pulheimer CDU-Kreistagsabgeordneten Holger Veit sowie den Sinnersdorfer Stadträten Sebastian Nellessen und Marc Kuijpers unternahm Plonsker jetzt eine Fahrt mit dem neuen Schnellbus 91 von Pulheim-Sinnersdorf nach Köln-Weiden West.
 
Seit dem Fahrplanwechsel zum 13. Dezember diesen Jahres fahren zwei Schnellbuslinien durch den Rhein-Erft-Kreis und verbinden die Städte im Süden mit den Kommunen im Norden, an Werktagen im Stundentakt. Die Linie SB 91 führt von Dormagen über Köln-Worringen, Sinnersdorf, Pulheim, Geyen und Brauweiler nach Weiden West und von dort weiter über Frechen und Hürth nach Brühl (und zurück). Nur 19 Haltestellen fährt der Bus an, maximale Fahrzeit von Dormagen nach Brühl: knapp 90 Minuten. Von Sinnersdorf Kirche nach Weiden West braucht der Bus 21 Minuten, von Sinnersdorf Kirche zum S-Bahnhof nach Worringen nur sechs Minuten (die Linie 980 braucht acht Minuten).
 
Die Schnellbuslinie 92/93 fährt von Elsdorf über Bergheim, Quadrath, Ahe, Sindorf, Kerpen, Erftstadt-Lechenich, Erftstadt-Liblar und Brühl nach Wesseling (und zurück). Auch sie fährt auf der gesamten Strecke nur 19 Haltestellen an, zumeist die Ortszentren und die Bahnhöfe, und braucht maximal 95 Minuten.
 
Die CDU-Landtagsabgeordnete weist daraufhin, dass das Land Nordrhein-Westfalen die Einrichtung der Schnellbuslinien mit insgesamt 3,3 Millionen Euro fördert. „Ich bin froh, dass wir in Bergheim, Elsdorf und Pulheim und im Rhein-Erft-Kreis von Anfang an mit dabei sind“, sagt Romina Plonsker. Sie dankt der REVG und insbesondere Geschäftsführer Walter Reinarz, der sich dafür eingesetzt hat „und insbesondere die Potenziale von Schnellbuslinien für unsere Region sofort erkannt und umgesetzt hat.“ Denn mit einer Fahrzeit von nur 21 Minuten von Sinnersdorf nach Weiden West oder nur sechs Minuten von Sinnersdorf Kirche zum S-Bahnhof nach Worringen „ist der Schnellbus eine echte Alternative zum Auto. Zumal dann an den S-Bahnhöfen die mitunter schwierige Suche nach Parkplätzen entfällt. So setzen wir mit intelligenten Lösungen Stück für Stück die Verkehrswende um. Den Schnellbussen und den Fahrgästen wünschen wir stets eine gute und sichere Fahrt.“

Nach oben