"Wir alle sind dem DRK zu großem Dank verpflichtet“

CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker informierte sich in Sinnersdorf über die vielfältige Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes

 

„Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.“ So steht es im Leitbild des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Was das Engagement des DRK vor Ort in ihrer Heimatstadt Pulheim konkret bedeutet, davon machte sich die CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker ein Bild. 
 
Und erfuhr, wie vielfältig das Engagement ist: Denn so stellt das DRK eine eigene Wasserwacht im Kreis. Seit 2008 leitet Jan Wulff die Wasserwacht des DRK Sinnersdorf, unterstützt dabei von seinem Stellvertreter und der technischen Leitung. 15 bis 25 Ehrenamtliche engagieren sich, übernehmen z. B. Wachdienste am Fühlinger See, am Escher See, stehen für den Katastrophenschutz bereit.
 
Daneben erläuterte Wulff, seit 2018 auch Stadtverbandsvorsitzender des DRK, das große Spektrum der Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes in Pulheim. Dazu gehören auch zum Beispiel „klassische“ Aufgabenfelder wie Bereitschafts-Sanitätsdienste, Blutspendedienste, Essen auf Rädern, Hausnotruf oder Fahrdienste.
 
Seit 2010 gibt es ein Jugendrotkreuz mit 15 Jugendlichen im Alter von zehn bis 18 Jahren. Neben den regelmäßigen Gruppenabenden können die Jugendlichen z. B. jährlich an Simulationen von Einsatzsituationen mit Krankentransport- und Feuerwehrwagen teilnehmen. Daneben gibt es den Kreisverband Rhein-Erft des Deutschen Roten Kreuzes als anerkannten Wohlfahrtsverband mit vergleichbaren Aufgabenfeldern wie etwa des Essens auf Rädern und dem Hausnotruf. Zudem ist der Kreisverband Träger von Altenpflegeeinrichtungen.
 
Jan Wulff und sein Stellvertreter Thomas Paffenholz freuten sich über das Interesse „ihrer“ Landtagsabgeordneten. Romina Plonsker ihrerseits hob das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes hervor. „Das DRK ist nicht nur international im Einsatz und leistet viel Gutes. Auch vor Ort ist das immer wieder aufs Neue sichtbar etwa beim Blutspendedienst oder jetzt in Corona-Zeiten. Wir alle sind dem DRK und seinen vielen Helferinnen und Helfern zu großem Dank verpflichtet.“
 
Weitergehende Informationen zu den Aktivitäten und Diensten des DRK Stadtverbandes Pulheim e.V. finden sich auf der Homepage www.drk-sinnersdorf.de

Nach oben