Neubau Landstraße 93: Aktuelle Verkehrsuntersuchungen im Sommer des kommenden Jahres beendet

CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker und Klaus Voussem hatten bei NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) den aktuellen Stand nachgefragt

 

Im Sommer des kommenden Jahres erwartet der Landesbetrieb Straßen NRW den Schlussbericht der aktuellen Verkehrsuntersuchungen zum Neubau der Landstraße 93, auch bekannt als L 93n. Die entsprechenden Aufträge seien in diesem Juli vergeben worden. Das berichten die für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim zuständige CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker und der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Klaus Voussem. Plonsker und Voussem hatten bei NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) den aktuellen Sachstand zur L 93n angefragt. Für die Aktualisierung sind unter anderem Verkehrserhebungen (Querschnittszählungen, Knotenstromzählungen, Kennzeichenverfolgung) außerhalb der Ferienzeiten notwendig oder auch verkehrstechnische Leistungsberechnungen nach HBS (Handbuch für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen). 
 
Darüber hinaus werde die faunistische Kartierung (Kartierung zur artenschutzrechtlichen Prüfung Amphibien, Reptilien, Vögel und Fledermäuse), die Ende Januar 2021 abgeschlossen sein soll, voraussichtlich zusätzliche Artenschutzmaßnahmen notwendig machen. Der Umfang dieser Maßnahmen sei derzeit aber noch nicht bekannt. Der landschaftspflegerische Begleitplan werde im Anschluss an die Straßenplanung in 2021 erstellt. Und nicht zuletzt seien aufgrund der entfallenen Allee zusätzliche Aufwertungen des Landschaftsbildes vorzusehen. Für den Feldhamster seien Leiteinrichtungen und Kleintierdurchlässe in die Straßenführung einzubauen.
 
„Es ist bitter, dass alle diese Untersuchungen aufs Neue erforderlich sind, weil SPD und Grüne zu ihrer Regierungszeit im Düsseldorfer Landtag 2010 bis 2017 den Neubau der Landstraße 93 hintertrieben haben“, kritisiert Klaus Voussem. „Aber es ist gut, dass Verkehrsminister Hendrik Wüst das Projekt jetzt wieder anpackt und wir einen ersten Zeitplan bekommen haben.“
„Gerade durch den eingeläuteten Strukturwandel ist der Neubau der L 93 für die strukturelle Entwicklung Bergheims und darüber hinaus von unschätzbarer Bedeutung“, hebt Romina Plonsker hervor. Die Stärkung der Verkehrs-Infrastruktur sei eine wichtige Voraussetzung für das Ansiedeln neuer Unternehmen und die Schaffung neuer Arbeitsplätze. „Dabei trägt der Neubau der Landstraße 93 zu einem leistungsfähigen Straßennetz in unserer Region bei.“

Nach oben