Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen – ganz im Zeichen der Europawahl 2019

CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker als Vertreterin des Rhein-Erft-Kreises auf dem 42. Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf


Der Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen läutete die heiße Wahlkampfphase der Europawahl ein. Im Mittelpunkt stand die Europawahl am 26. Mai 2019. Parteivorsitzender und Ministerpräsident Armin Laschet betonte, es sei „die Schicksalswahl für die Zukunft Europas“. In seiner Rede erklärte Laschet, „es gehe darum, stärker zu sein als die antieuropäischen Radikalen von Links und Rechts“. Dies traf auf viel Zuspruch bei den 600 Delegierten. Auch Manfred Weber, Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), motivierte nicht nur die 600 Delegierten, sondern auch die Wählerinnen und Wähler zu der bevorstehenden Europawahl. „Mit Manfred Weber haben wir als Union einen hervorragenden Kandidaten für den Präsidenten der Europäischen Kommission“, betonte Romina Plonsker im Anschluss.
 
„Europa stärken, Frieden sichern und Zukunft gestalten“, so das Motto des Parteitages, unterstrich die wichtige Position Nordrhein-Westfalens im Zentrum Europas. „Wir in Nordrhein-Westfalen sind sehr eng mit Europa verbunden. Wir sind zum einen größter Ballungsraum Europas und auch unsere Außenwirtschaft ist stark europäisch geprägt. Wir bleiben Europas industrielle Herzkammer und dies gilt es zu bewahren.“

Neben dem Fokus auf die Europawahl wurde der Antrag 'Konsens der Kohle-Kommission 1:1 umsetzen' zur Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung verabschiedet. Die CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim, Romina Plonsker, betont: „Die rasche und vollständige Umsetzung der Kommissions-Empfehlungen ist notwendig, um den Strukturwandel bei uns gelingen zu lassen.“
 
Plonsker zeigte sich zudem sehr dankbar für den großen Zuspruch der Delegierten bei der Wahl der Landesdelegierten zum CDU-Bundesparteitag.

Nach oben