Eine `Schul`Stunde Zeit geschenkt

CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker besuchte die Kosmetikklasse 3 der Anna Herrmann Schule – viele Auszubildende auch aus dem Wahlkreis

Foto: Anna Herrmann Schule Foto: Anna Herrmann Schule

„Schenken Sie eine `Schul`Stunde Ihrer Zeit“, hatte die Kosmetikklasse 3 der Anna Herrmann Schule in Kerpen-Horrem Romina Plonsker gefragt. Und die CDU-Landtagsabgeordnete nahm sich gerne die Zeit, um sich über Unterricht und Arbeit der Schule und insbesondere der Klasse zu informieren. Gleichzeitig berichtete sie aber auch über ihren beruflichen Alltag im Landtag in Düsseldorf und im Wahlkreis Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim. Denn viele der Schülerinnen der Schule kommen auch aus diesen Städten. Die Aktion „Schenken Sie eine `Schul`Stunde Ihrer Zeit“ hat der Verband der Privatschulen ins Leben gerufen.

Ein Spezialthema stand in der Diskussion im Vordergrund: die Strahlenschutzverordnung. Was sie mit der Ausbildung zum Kosmetiker und zur Kosmetikerin zu tun hat, musste Romina Plonsker auch erst lernen. Denn manche Kosmetika können radioaktive Stoffe enthalten wie etwa Radium oder Thorium. Die CDU-Landtagsabgeordnete verwies darauf, dass der Gesetzgeber grundsätzlich darauf achten müsse, dass die Gesundheit des Arbeitnehmers, der Arbeitnehmerin im Beruf und am Arbeitsplatz nicht beeinträchtigt werde. Dies zu regeln, insbesondere in einer Strahlenschutzverordnung, sei Aufgabe des Bundesgesetzgebers in Berlin.
 
Romina Plonsker nahm dieses Beispiel zum Anlass, um einen Einblick zu geben über Aufbau und Zuständigkeiten in einem föderalen Gemeinwesen mit der Bundesregierung und 16 Bundesländern, von denen das größte Nordrhein-Westfalen ist. Sie berichtete insbesondere über ihr Engagement vor Ort, bei Bürgersprechstunden und Vereinstreffen, aber auch im persönlichen Dialog mit Menschen, die sich an sie wenden. Plonsker: „Dafür bin ich da, dafür haben die Menschen in Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim mich gewählt, damit ich mich für sie einsetze.“ Romina Plonsker bat die Schülerinnen, nicht zu zögern, „wenn Sie Kritik oder auch eine Anregung, eine Idee haben, wenden Sie sich an mich.“

Nach oben