Besuchen Sie uns auf http://www.romina-fuer-nrw.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
08.06.2020, 09:54 Uhr
Bedburg und Elsdorf im Förderprogramm des Landes zur Nutzung brachliegender Flächen für Wohnungsbau
CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker und Elsdorfs Bürgermeister Andreas Heller (CDU): „Unsere Städte sind attraktiv, wir brauchen mehr Wohnraum.“
 
Die Städte im Rhein-Erft-Kreis wachsen. Denn immer mehr Menschen zieht es aus den Metropolen an die Erft. Damit wird aber auch der Druck auf den Wohnungsmarkt zwischen Rhein und Erft größer. „Wir müssen alle Potenziale nutzen, um das wertvolle Gut Flächen zur Schaffung von Wohnraum zu entwickeln“, sagt die nordrhein-westfälische Landesregierung. Neben Projekten wie der sehr erfolgreichen „Landesinitiative zur gezielten Entwicklung von bezahlbarem Bauland“ hat NRW-Wohnungsbauministerin Ina Scharrenbach (CDU) Städte und Gemeinden dazu aufgerufen, sich am Bewerbungsverfahren des Förderinstruments „Bau.Land.Partner“ zu beteiligen. Ziel dieser Förderung ist es, Hemmnisse bei der Aktivierung von ungenutzten und brachgefallenen Grundstücken zu beseitigen und die Brachflächen gemeinsam mit den Kommunen und Grundstückseigentümern zu neuem Leben zu erwecken.
 
Am Freitag, den 5. Juni 2020 hat Ministerin Scharrenbach die ersten 17 Kommunen benannt, die ihr Ministerium dabei fördern wird. „Unsere Städte sind attraktiv. Wir brauchen mehr Wohnraum und freuen uns sehr, dass Elsdorf mit dabei ist“, sagen Romina Plonsker und Andreas Heller. Die CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim und der Elsdorfer CDU-Bürgermeister betonen, dass es nicht nur wichtig sei, neue Wohngebiete zu erschließen, sondern auch vorhandene Baulücken zu schließen wie auch Brachflächen zu nutzen. „Elsdorf wächst! So schaffen wir die Grundlage, um eine weitere, seit Jahren unansehnliche Fläche anzugehen und im Interesse der starken Stadtentwicklung sehenswert zu gestalten“, sagt Bürgermeister Heller. Die Nachfrage nach Wohnflächen ist auch in Elsdorf da. So ist die Zahl der Einwohner in der Stadt zum Beispiel von 21.701 am Stichtag 31. Dezember 2016 auf 22.236 am 31. Mai dieses Jahres gestiegen.  
 
Bau.Land.Partner ist ein Unterstützungsinstrument der Initiative „Bau.Land.Leben“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. 72 Städte und Gemeinden mit 242 Standorten und einem Entwicklungspotenzial von 1.380 Hektar Fläche beteiligen sich bereits daran. Dabei konnten bisher 711 Hektar für die Zielnutzung Wohnen identifiziert werden. Die Landesregierung hilft bei der Aktivierung dieser Flächen durch fundierte Standortaufklärung und die Entwicklung neuer Nutzungsperspektiven.
 
Neben Elsdorf ist auch die Schlossstadt Bedburg in das Förderproramm aufgenommen worden, berichtet Romina Plonsker. „Für uns als CDU-Fraktion im Düsseldorfer Landtag, aber auch im Kreis ist es wichtig, dabei zu helfen, Wohnraum und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Das wird auch eine der zentralen Aufgaben der kommenden Jahre sein.“