Besuchen Sie uns auf http://www.romina-fuer-nrw.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
06.06.2019, 11:14 Uhr
Auf Tuchfühlung mit Bergheimer Stadtgeschichte
Romina Plonsker im Museum „BERGHEIMAT“ – CDU-Landtagsabgeordnete: „Der Verein und seine Ehrenamtler geben ein großartiges Beispiel für lebendige Kultur“

„Unsere Städte haben eine lange Geschichte. Die Kreisstadt Bergheim zum Beispiel hat vor sieben Jahren mit einem tollen Stadtfest ihr 700-jähriges Bestehen gefeiert. Und in allen Städten gibt es Menschen, die dieses Geschichtserbe in ihrer Freizeit hegen und pflegen und aufarbeiten, so dass andere Menschen daran teilhaben können.“ Das erklärte Romina Plonsker zu ihrem Besuch im Museum BERGHEIMAT in der Kreisstadt. Bergheim gehört zusammen mit den weiteren Städten Bedburg, Elsdorf und Pulheim zum Wahlkreis der direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten. Mit dabei war auch Bergheims ehemalige Bürgermeisterin Maria Pfordt.

Im März 2007 gründete sich ein Verein engagierter Bürgerinnen und Bürger mit dem Ziel, in Bergheim ein geschichtlich orientiertes Museum ins Leben zu rufen. Pünktlich zum 700-jährigen Jubiläum hatte der Verein das Ziel erreicht und ein wunderbares Kleinod in der Hauptstraße und Fußgängerzone geschaffen. Dort gibt es nicht nur viele Informationen, sondern auch die Möglichkeit zum Mitmachen und das Museum mit allen Sinnen zu entdecken und zu erfahren. So kann man sich am Modell eines mittelalterlichen Bettes je nach der Daunen-Bettwäsche oder der Strohmatratze mal reich, mal arm fühlen.

Die Sonderausstellung „Burgen, Schlösser, Rittersleut´ im Altkreis Bergheim“ führt auf die Reise vom Mittelalter ins Barock. Die BERGHEIMAT in diesen Zeiten zu versetzen, ist mit viel Handarbeit des ehrenamtlichen Teams des Museumsvereins verbunden. Heute kann das Museum sich mit seiner breiten Themenpalette für Jung und Alt, den kompetenten und oft kurzweiligen Stadtführungen, Sonderausstellungen und Events mit anderen, von hauptamtlichen Kräften geführten Museen gut vergleichen. Plonsker: „Mich hat die Professionalität, der Einfallsreichtum und die Lebendigkeit der Mitglieder des Vereins sehr beeindruckt. Und nicht nur mich: Die Landesregierung hat die Sonderausstellung mit ihrem Heimat-Scheck gewürdigt.“  

Das Ehrenamt sei für das Gemeinwesen einer der wichtigsten Pfeiler, sagt die CDU-Landtagsabgeordnete- „Ohne so fleißiges und unermüdliches Engagement könnten viele Kulturgüter nicht getragen werden. Dafür möchte ich mich sehr bedanken. Das Museum Bergheimat ist ein tolles Beispiel für lebendige Kultur.“

Romina Plonsker hebt hervor, dass die Landesregierung und die sie tragenden Fraktionen von CDU und FDP die Heimat-Förderung besonders unterstützen. „Mit den fünf Elementen Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis fördern wir mit rund 150 Millionen Euro bis 2022 die Gestaltung der Heimat vor Ort, in Städten, Gemeinden und in den Regionen. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in Nordrhein-Westfalen deutlich sichtbar werden zu lassen. Die BERGHEIMAT in Bergheim ist ein besonderes gelungenes Beispiel dafür.“