„Lesen ist eine Superkraft fürs Leben“

Vorlesetag mit der CDU-Landtagsabgeordneten Romina Plonsker: „Schuster Martin“ nach einer Legende von Tolstoi und „Der kleine Hase und die Laterne“

 

„Wie würde ich Jesus empfangen?“ Diese Frage muss sich der Schuster Martin stellen, denn Jesus hat sich für den nächsten Tag angekündigt. Allerdings weiß der Schuster nicht, in welchen realen Personen er sich zeigen wird. Aber Martin weiß sich zu helfen … 

 
Der „Schuster Martin“ ist ein illustriertes Kinderbuch nach einer Legende von Leo Tolstoi, nacherzählt von Brigitte Hanhart. Zusammen mit dem Kinderbuch „Der kleine Hase und die Laterne“ von Cat Weatherill und Alison Edgson las die CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker jetzt zum Vorlesetag aus diesen beiden Kinderbüchern vor. Eingeladen hatte sie dazu die Kindertagesstätte „Feldmäuse“ in Bedburg. Romina Plonsker ist der Einladung wieder gerne nachgekommen. Schon im Frühjahr hatte sie in der evangelischen Kindertagesstätte vorgelesen, seinerzeit „Die kleine Raupe Nimmersatt“.
 
„Rund 32 Prozent aller Eltern in Deutschland lesen ihren Kindern im Vorlesealter von zwei bis acht Jahren zu selten oder nie vor“, stellt die Vorlesestudie 2019 der Stiftung Lesen mit ihren Kooperationspartnern, der Wochenzeitung „Die Zeit“ und der Deutschen Bahn Stiftung fest. Dabei sei Vorlesen mehr als nur Vorlesen: „Lesen ist eine Superkraft fürs Leben“, betont die Stiftung auf ihrer Facebook-Seite. Und: Wer von klein auf viel lese, der könne sich besser konzentrieren und habe höhere Bildungschancen.
 
Die CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim hebt darüber hinaus hervor, dass frühes Lesen wichtig sei für die sprachliche, aber auch die soziale Entwicklung. Plonsker: „Vorlesen und Lesen fördern das Denken, sie regen Fantasie und Kreativität der Kinder an, sie stärken ihre kognitiven und sozialen Kompetenzen.“ Und nicht zuletzt mache das Ganze sowohl Zuhörern als auch Vorlesenden großen Spaß. Romina Plonsker wird deshalb beim nächsten Vorlesetag wieder dabei sein.

Nach oben