Im Austausch zu Mittelstand und Energie

Unternehmensbesuch bei Siewert & Kau Computertechnik GmbH in Bergheim. Romina Plonsker: „Entfesselungsgesetze zur Reduzierung von Bürokratie“


Mit einem Besuch bei Siewert & Kau Computertechnik GmbH setzte Romina Plonsker ihre Informationstour durch die Vielfalt der Unternehmen in Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim fort. Im Gespräch mit Holger Kau standen wie schon bei anderen Unternehmen und Handwerksbetrieben zuvor die Themen Bürokratieabbau und Energiepolitik auf der Tagesordnung. „Wir haben das Problem Bürokratie erkannt und angepackt“, betonte Romina Plonsker. Und sie verwies auf die Entfesselungspakete I, II und III, die der Düsseldorfer Landtag in den vergangenen zwei Jahren verabschiedet hat, „gerade, damit wir die Bürokratie reduzieren.“ Gleichzeitig bietet sie in konkreten Fällen Unterstützung an. Als direkt gewählte Abgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim ist Romina Plonsker ordentliches Mitglied unter anderem im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung des Düsseldorfer Landtags.

Nun war Plonsker zum Firmenbesuch bei der Siewert & Kau Computertechnik GmbH, einem alteingesessenen Bergheimer Unternehmen, heute mit Sitz im Gewerbegebiet Bergheim-Paffendorf. 1994 von Björn Siewert, Holger Kau und Oliver Kau an der Aachener Straße in Zieverich gegründet, zählt der Spezialist zur Distribution von IT-Produkten heute rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rund 300 am Standort Paffendorf. Darunter sind auch 25 Auszubildende, zum neuen Lehrjahr im August kommen 17 neue hinzu, so dass das Unternehmen insgesamt dann 42 junge Menschen ausbildet. Bis heute sind Björn Siewert, Holger Kau und Oliver Kau neben den Aufgaben der strategischen Unternehmensausrichtung, der Konzeption zur Entwicklung neuer Geschäftsfelder und zur Einführung leistungsfähiger Systemstrukturen auch unverändert im operativen Tagesgeschäft unterwegs.

Beim Thema Energie ging es um Photovoltaik, Wasserstoff, Hybride, aber auch e-Mobilität. Dass Siewert & Kau sich mit seiner Photovoltaik auf den Dächern des Unternehmens nahezu vollständig selbst mit Strom versorgt, hob Romina Plonsker hervor. Sie erläuterte, dass die Landesregierung insbesondere Photovoltaik und Geothermie in den Fokus nehme. „Das ist ein guter Baustein im Energiemix.“

Nach oben