CDU Deutschland beruft Romina Plonsker in Bundesfachausschuss

CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim soll die Arbeit der CDU im Bereich „Wirtschaft, Arbeitsplätze und Steuern“ tatkräftig unterstützen

Romina Plonsker MdL mit dem neuen Generalsekretär der CDU Deutschland, Paul Ziemiak Romina Plonsker MdL mit dem neuen Generalsekretär der CDU Deutschland, Paul Ziemiak

Die CDU Deutschland beruft die CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker in den Bundesfachausschuss Wirtschaft, Arbeitsplätze und Steuern. „Ich würde mich sehr freuen“, schreibt CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, „wenn Sie die Arbeit unserer Partei durch Ihr Wissen und Engagement tatkräftig unterstützen“.

Der Bundesparteitag der CDU Deutschlands hatte im vergangenen Dezember in Hamburg die Einsetzung verschiedener Bundesfachausschüsse beschlossen. Laut Ziemiak kommt den Bundesfachausschüssen in dieser Legislaturperiode eine besondere Bedeutung für die Erarbeitung des neuen Grundsatzprogramms der CDU Deutschlands zu. Darüber hinaus sei es das Ziel, zu ausgewählten Themen Positionen für die CDU zu erarbeiten und in die politische Diskussion einzubringen.

Die 30-jährige gelernte Bankkauffrau und Betriebswirtin Romina Plonsker war im Mai 2017 von den Wählerinnen und Wählern aus Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim direkt als ihre Wahlkreisabgeordnete in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Dort ist sie ordentliches Mitglied in den wichtigen Ausschüssen für Haushalt und Finanzen sowie Wirtschaft, Energie und Landesplanung. Darüber hinaus ist sie Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion im Unterausschuss für Bergbausicherheit.

Sie fühle sich sehr geehrt, sagt Romina Plonsker. Sie empfinde die Berufung auch ein Stück weit als Anerkennung ihrer Arbeit im Wahlkreis und im Landtag. Plonsker: „Ich freue mich sehr, an der Programmatik der CDU Deutschlands und am Entwurf des neuen Grundsatzprogramms mitarbeiten zu dürfen.“

Nach oben