Quartettverein Königshoven ernennt Romina Plonsker zur Protektorin

CDU-Landtagsabgeordnete: „Einen solchen Titel hatte ich noch nie. Ich freue mich sehr“


„Einen solchen Titel hatte ich noch nie“, sagt Romina Plonsker. Der Quartettverein Königshoven hat die CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim jetzt zu seiner Protektorin 2019 ernannt. Wörtlich betrachtet steht der Quartettverein damit quasi unter dem besonderen Schutz der Landtagsabgeordneten. Faktisch ist Romina Plonsker in diesem Jahr Schirmherrin des Vereins und begleitet und unterstützt das Engagement der Mitglieder, so zum Beispiel für das Herbstkonzert am 3. November dieses Jahres um 17 Uhr in der Bürgerhalle in Königshoven.

Der Vorsitzende Manfred Speuser mit den Vorstandsmitgliedern Thomas Pauls, Hans Erdmann, Wolfgang Schmitz und Bastian Schlößer waren dazu jetzt nach Düsseldorf zu Romina Plonsker gekommen. Seit 2014 ist sie die sechste Protektorin in Folge für den Quartettverein. Zu ihren Vorgängern zählen unter anderem der Bedburger CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Kippels oder die Direktorin der Volkshochschule Bergheim, Dr. Ute Bermann-Klein. 1930 gegründet, steht der Quartettverein ein Jahr vor seinem 90. Jubiläum. Er hat heute über 40 aktive Mitglieder.

Unvergessen ist Romina Plonsker das Ständchen des Quartettvereins Königshoven für den damaligen Spitzenkandidaten der CDU-NRW zur Landtagswahl 2017 und heutigen Ministerpräsidenten Armin Laschet und sie auf dem Wochenmarkt in Kaster, zwei Tage vor den Wahlen zum nordrhein-westfälischen Landtag. „Der Quartettverein verbreitete eine tolle Stimmung, alle waren gut drauf, voller Optimismus, was sich ja letztlich dann auch bestätigt hat. Da haben wir ein bisschen von dem Schwung des Quartettvereins für unseren Wahlsieg mitbekommen.“ Deshalb freue sie sich sehr auf diese neue Aufgabe. Plonsker: „Es ist mir eine Ehre.“

Weitere Informationen:

www.quartettverein-koenigshoven.de

Nach oben